Wir sind die SP Magden!


Aktuell

Nicht vergessen: Abstimmungswochenende am 19. Mai!

Stacks Image 1200
Einwohnergemeindeversammlung am 5. Dezember

1. Mai 2019 in Stein
Engagierte Reden, gute Musik und viel Sonne!
Im Herbst 2018 kündete die Novartis an, dass sie in den nächsten Jahren über 2'000 Stellen abbauen werde. Betroffen davon ist auch der Standort Stein. Aus diesem Grund organisierten die SP der Bezirke Laufenburg und Rheinfelden sowie die Gewerkschaften das Rahmenprogramm der Fricktaler 1.-Mai-Feier nicht wie gewohnt im Rheinfelder Rumpel, sondern vor dem Saalbau in Stein. Stahlender Sonnenschein und starker Wind, tolle Musik und ausgezeichnetes Essen ergänzten die engagierten, kämpferischen Reden zu Themen wie der Ungleichheit in unserer Gesellschaft, dem fehlenden Verantwortungsbewusstsein der Grosskonzerne oder der Wichtigkeit guter Bildung.
Eine Tradition aus den Rheinfelder Maifeiern blieb erhalten: auch vor dem Saalbau war eine kleine, aber feine Delegation aus Deutschland anwesend.
Ein riesiges Dankeschön an die Gemeinde Stein für die herzliche Gastfreundschaft!

Stacks Image 1128
Unia-Frau Daniela Neves eröffnet den Reigen der Ansprachen
Stacks Image 1133
Andreas Rios, Vizepräsident der Personalvertretung Novartis Stein, berichtet spontan von der Stimmung in der Belegschaft

Stacks Image 1140
Lebhafte Gespräche bei toller Musik und ausgezeichnetem Essen
Stacks Image 1145
Irene Mazza und Nihad Khalil sorgen für stimmungsvolle musikalische Umrahmung

Stacks Image 1152
Nationalrätin Mattea Meyer bei ihrer aufrüttelnden Ansprache
Stacks Image 1157
Das Publikum spendet viel Applaus

Stacks Image 1164
Stacks Image 1167

Rolf Schmid (Mettauertal) und Carole Binder-Meury (Magden),
die Nationalratskandidat*innen der beiden Fricktaler Bezirke,
haben ihre Rede gemeinsam geschrieben




Einladung zur
Fricktaler Feier zum 1. Mai 2019 in Stein
Stacks Image 1095


Einladung zum
Landammann-Stammtisch am Dienstag, 9. April
Stacks Image 1106


Pressemitteilung der SP Bezirk Rheinfelden
Bericht vom kantonalen Parteitag in Zofingen:
Carole Binder-Meury nun offizielle Kandidatin für den NR
Carole Binder-Meury, Magden, nun offizielle Kandidatin der SP für die Nationalratswahlen aus dem Bezirk Rheinfelden
Am SP-Parteitag in Zofingen war die Nomination der Kandidierenden das Hauptthema. Die Vorstellungsrunde, in der jeder Kandidatin zwei Minuten eingeräumt wurden, bestritt Carole Binder-Meury als Erste mit Bravour. Sie verknüpfte die ihr wichtigen Themen Bildung und sozialer Umgang miteinander mit den aktuellen politischen Themen. Das hartnäckige Vorgehen der jungen Schwedin Greta Thunberg imponiert ihr. Diese setzt sich dafür ein, dass der Klimawandel politisch thematisiert und gestoppt wird. In der Schweiz schliessen sich Schülerinnen und Schüler an. Genau solche Themen der eigenen Biografie politisieren junge Menschen, was wichtig und richtig ist. Sie sind unsere Zukunft, sie müssen sich aber auch aktiv einbringen und können sich nicht auf die vorherigen Generationen alleine verlassen. Die Nomination aller Kandidatinnen und Kandidaten erfolgte ohne Gegenstimmen und mit grossem Applaus.
Carole Binder-Meury wird sich für unsere Region einsetzen. Ebenfalls thematisiert wurde die Volksinitiative «Zersiedelung stoppen», diese wurde mehrheitlich angenommen. Ziel ist es, dort zu bauen, wo bereits gebaut wurde und eine weitere Zersiedelung zu verhindern. Aus dem Kreis der SP des Bezirks zeigten sich einige Gegenstimmen. Die Initiative geht einigen zu weit, und es wird befürchtet, dass der Zugang zu Boden als limitiertes Gut weiter eingeschränkt wird und so letztendlich unnötig verteuert wird. Die Regionen sollen die Möglichkeit erhalten, sofern wirklich notwendig, neue Bauzonen auszuscheiden.
Ein lockerer Parteitag ging mit dem Schlussapéro zu Ende, Carole Binder-Meury kehrte hochmotiviert ins Fricktal zurück, der Wahlkampf wird jedoch erst im späten Frühjahr starten mit einem Auftritt am 1. Mai in Stein.

SP Bezirk Rheinfelden

Stacks Image 1082
Strahlende Gesichter am Nominationsparteitag: Cédric Wermuth (Nationalrat/Ständeratskandidat), unsere Carole Binder, Yvonne Feri, (Nationalrätin) und Christian Levrat (Präsident SP Schweiz)


Nominationsparteitag der SP Aargau in Zofingen
Carole Binder-Meury nominiert!
Für die SP Aargau ist es ganz klar. Sie will bei den Nationalratswahlen vom Oktober mindestens den dritten Sitz zurückgewinnen, der 2015 verloren ging. Und natürlich freut es uns riesig, mit einer starken Kandidatin einen grossen Beitrag zur Erreichung des gemeinsamen Ziels leisten zu können. Wir sind stolz, dass unsere Carole Binder-Meury gestern vom kantonalen Nominationsparteitag in Zofingen einstimmig nominiert und auf Listenplatz 7 gesetzt wurde.

Die Liste sieht so aus: 1. Yvonne Feri (Baden) - 2. Cédric Wermuth (Zofingen) - 3. Gabriela Suter (Aarau) - 4. Simona Brizzi (Baden) - 5. Florian Vock (Baden) - 6. Lelia Hunziker (Aarau) - 7. Carole Binder-Meury (Rheinfelden) - 8. Jürg Caflisch (Baden) - 9. Anja Gestmann (Kulm) - 10. Mia Gujer (JUSO, Baden) - 11. Arsène Perroud (Bremgarten) - 12. Alime Köseciogullari (Lenzburg) - 13. Elena Flach (Zurzach) - 14. Martin Brügger (Brugg) - 15. Leona Klopfenstein (Aarau) - 16. Rolf Schmid (Laufenburg)

Stacks Image 1059
Strahlende Gesichter am Nominationsparteitag: Cédric Wermuth (Nationalrat/Ständeratskandidat), unsere Carole Binder, Yvonne Feri, (Nationalrätin) und Christian Levrat (Präsident SP Schweiz)

Zwei Minuten Zeit hatten alle Kandidatinnen und Kandidaten, um sich dem Parteitag vorzustellen. Kurz zusammengefasst sagte sie:

Carole Binder-Meury aus Magden ist verheiratet und Mutter von zwei Teenagern. Seit mehr als 25 Jahren ist sie als Lehrerin tätig und arbeitet mit jungen Menschen zusammen.
Greta, die junge Klimaschützerin aus Schweden hat es geschafft, ihr Anliegen in die ganze Welt hinauszutragen, am Klimagipfel in Polen für eine intakte Umwelt für sich und die nachfolgenden Generationen einzustehen. Auch die jungen Menschen in der Schweiz fühlen sich angesprochen und gehen gemeinsam auf die Strasse, setzten sich ein für den Klimaschutz. Dieses aktuelle Beispiel beeindruckt und ist auch Motivation für C.Binder-Meury sich politisch zu engagieren.
In ihrer bisherigen Arbeit als Schulpflegepräsidentin und Gemeinderätin zu bewegen und mehrheitsfähige Lösungen zu suchen, sieht sie als wichtige Erfahrung für ihren weiteren Weg. Sie will Brücken bauen und bestehende Mauern überwinden. Zusammenfassend möchte sie sich auf nationaler Ebene einbringen für:
  • Bildung als wichtigsten «Rohstoff» der Schweiz
  • Klimaschutz sofort
  • Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau und Chancengleichheit für Jung und Alt, Arm und Reich
Ganz nach dem Slogan der SP: Für alle statt für wenige.


7. Januar 2019
Süsser Wahlkampfauftakt unserer Nationalratskandidatin
Stacks Image 986
Die Nationalrats-Kandidatin der SP, Carole Binder-Meury aus Magden, startete am Montagmorgen frühmorgens am Bahnhof von Rheinfelden ihren Wahlkampf. Zusammen mit den Mitstreiterinnen und Mitstreitern begrüsste sie die Pendlerinnen und Pendler mit einem Stück Dreikönigskuchen. Dieser süsse Auftakt wurde wohlwollend aufgenommen. Der Grundsatz der SP «für alle statt für wenige» konnte nur kurz umgesetzt werden, denn die Dreikönigskuchen waren rasch verteilt. Carole Binder-Meury setzt die Bildung in den Vordergrund, nicht nur im Wahlkampf, auch im wirklichen Leben. Denn nach dem Verteilen der süssen Botschaft setzte sie ihren Weg fort in die Schule.

SP Bezirk Rheinfelden

Unser Foto: Carole Binder-Meury mit Claudia Rohrer, Grossrätin, und Brigitte Rüedin


Mit Zuversicht, Charme und grossem Einsatz für Bildung
SP des Bezirks nominiert Carole Binder-Meury als Nationalratskandidatin
Carole Binder-Meury, Gemeinderätin aus Magden, wird von der SP Bezirksversammlung einstimmig zur Kandidatin für die Nationalratswahlen 2019 nominiert. Den anwesenden Mitgliedern stellte sich Carole Binder, die fest in Magden verwurzelt ist, mit überzeugenden Argumenten und viel Charme vor. Sie ist Lehrerin und Mutter. Ihr Lebensthema Bildung brachte sie denn auch in die Politik, zuerst in die Schulpflege und dann in den Gemeinderat von Magden. Bildung ist das Hauptthema. Den aktuell eingeschlagenen Weg der schulischen Integration hält sie für richtig. Nur fehlen den Schulen die notwendigen finanziellen und personellen Mittel um ihn erfolgreich zu bestreiten. Hier setzt sie den Schwerpunkt ihrer Kandidatur: ausreichend Mittel für die Bildung aller auf allen Stufen.
Den Wahlkampf des kommenden Jahres wird sie gemeinsam mit dem nominierten Kandidaten Rolf Schmid aus Gipf-Oberfrick gestalten - ein starkes Team aus dem Fricktal! Nun muss im Januar dann die SP Aargau über die Listengestaltung bestimmen.

Stacks Image 1008
Stacks Image 1011

Stacks Image 1017

Stacks Image 1023
Stacks Image 1026



© 2019 | SP Magden | aktualisiert am 2. Mai 2019

Präsidentin: Lena Waldmeier, 078 604 08 09